SALAMANCA

TOURISTENSTADT MIT VIELEN SEHENSWÜRDIGKEITEN

Salamanca befindet sich im Westen Spaniens, etwa 200 km von Madrid und 90 km von Portugal entfernt. Nicht unweit von Salamanca befinden sich unzählige Dörfer und sehr sehenswerte Plätze, die mit den zahlreichen Exkursionen besucht werden können (Ávila, Cáceres, Segovia und Toledo; Naturschönheiten, wie beispielsweise der Landstrich des Flusses Duero, Sierra de Francia, La Alberca, usw.)

Die Stadt ist bekannt für ihre historischen und kulturellen Verbindungen, ihr kulturelles Erbe und für das gute Spanisch, welches hier gesprochen wird. Salamanca wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe gewählt und besitzt eine beträchtliche Ansammlung von historischen Gebäuden, vergleichbar mit Rom. Daher stammt auch der Spitzname “Das kleine Rom”. In Salamanca hat eine der ältesten und prestigeträchtigsten Universitäten Spaniens seinen Sitz. Die Stadt besitzt sowohl ein breit gefächertes kulturelles Angebot, wie beispielsweise Bibliotheken, Theater und Ausstellungen, als auch Fitnesscenter und andere Sportstätten.

Mehr Gründe, um in Salamanca zu studieren/Spanisch zu lernen?

Salamanca bietet ein sehr trockenes und sonniges Klima, sowie eine jugendliche Atmosphäre, die ihre Besucher anlockt. An keinem anderen Platz, außer hier, ist es so leicht Unterhaltung und Studium zu kombinieren, neue Freunde kennenzulernen, sich mit anderen Schülern zu treffen, Ideen auszutauschen und perfektes Spanisch zu lernen. Das Studentenleben bietet auch unzählige Möglichkeiten, sich in Bars, Cafés, Restaurants, Fitnesscentern zu amüsieren und sich zu entspannen. Das Tapas-Essen mit Freunden bietet die preiswerte und ganz gewöhnliche Möglichkeit, die diversen traditionellen und typischen Produkte dieses Landes zu genießen.

Und natürlich dürfen wir nicht das international bekannte Nachtleben mit ihren vielen Bars, Pubs und Diskotheken vergessen.